NUR NATÜRLICHE ZUTATEN
KEINE GESCHMACKSVERSTÄRKER
UNGEKÜHLT BIS ZU 1 JAHR HALTBAR
GEPRÜFT DURCH LEBENSMITTELLABOR LIPPERT
 

Unsere Manufaktur

„Mir kommt es immer vor, dass die Art, wie man die Ereignisse des Lebens nimmt, ebenso wichtigen Anteil an unserem Glück und-Unglück hätte, als diese Ereignisse selbst.“

Alexander von Humboldt, Entdecker und Forschungsreisender, 1769 – 1859

 Prod-5

Plötzlich war es da – das Virus, das die ganze Welt auf den Kopf stellte und den Alltag der Menschen noch immer dominiert. Andreas Zimmermann und sein Neffe und Kompagnon Bastian Speich haben dieses epochale „Ereignis des Lebens“ mit Ihrem „DeliTeam“ im rheinischen Sinzig auf ihre Art „genommen“: Kochen. Oder präziser: Einkochen. Ein alter Hut? Nein – ein neues Gläschen. Das GenussGläschen. Leckerchen statt Lockdown.

IMG_2712So einfach: Beste Zutaten, absolut frische Produkte aus Inhabergeführten Höfen in Eifel und Westerwald Meisterliche Köche mit Sterneerfahrung Manufaktur nicht nur als Werbebotschaft, sondern eben mit professioneller Handarbeit in einer hochtechnisierten Profiküche.

So anspruchsvoll: Das GenussGläschen soll – und wird --zuhause schmecken, wie frisch gezaubert in der gehobenen Restaurantküche.

So aufwendig: Handarbeit, Handarbeit, Handarbeit. Schweinebäckchen mit Kürbisgulasch zum Beispiel: Muskat- und Hokkaido-Kürbis: Alles von Hand geschnitten, separat gegart. Schweinebäckchen: In der Pfanne angeröstet. Fleisch: 160 Gramm im Glas. Genau und garantiert. Kürbis: Obenauf, Hohlräume manuell verdichtet. Jedes GenussGläschen für GenussGläschen.

So sorgsam: Jede Rezeptur im GenussGläschen verlangt eine spezifische, exakte Temperatur und Garzeit. Ganze Bäckchen, Gulasch oder Hackfleisch – jeder „Cut“ gelingt nur perfekt mit der individuellen, exakten Temperatur. Sogar die letzte Station – die Sterilisation – ist in den Garprozess integriert.

So kompromisslos: Kein Pardon für Geschmacksverstärker, Bindemittel wie Palmöl oder Johannisbrotmehl. GenussGläschen sind sich in Sachen Konsistenz selbst gut genug.

Prod-3So innovativ: Risotto im Glas? Risotto im Glas! Ja – es klappt im Glas. Im GenussGläschen! Inhalt stürzen, das halbe „Gläschen“ Wasser und einen Stich Butter zugeben. Risotto – basta!

So saisonal: Weihnachten mit GenussGläschen im Dreierpack. Zwei Weihnachts-Menu-Boxen mit je Vorspeise, Hauptgericht, Dessert. Singen Sie, frohlocken Sie, schenken Sie –das Festmenu ist schon fertig. Ein „Geschenk“ für zwei Personen.

So pfiffig: Rotkohl. Rotkohl? ROTKOHL! Ein Rotkohl vom Sternekoch. Ein Weihnachtswunder für Freunde der GenussGläschen. Wunderlich ist auch der Preis:EUR 8,95, in Worten:  AchtEuroFünfundNeunzig. Teuer? Aufwendig! „Wir machen das trotzdem. Weil wir überzeugt sind. Weil es so gut schmeckt. Keine Kompromisse.“ (Andreas Zimmermann).

So überraschend: 2020. Wir alle müssen die Ereignisse des Lebens in einer Art nehmen, dass wir im Unglück nicht die Chance auf ein Stück Glück verpassen. Corona hat viele Beschäftigte ins Homeoffice versetzt. Ein „Senkrecht-Start“ für die in der Krise geborenen GenussGläschen“ (Zitat „DeliTeam“). Große Firmen entdeckten die Innovation einer uralten Konservierungstechnik und orderten im großen Stil. Konferenzen und Meetings? Nur via Homeoffice, virtuell, per Bildschirm. Ein Münchener Unternehmen orderte 90 Kartons GenussGläschen und schickte sie in die Home-Offices in ganz Europa: Die virtuelle Konferenz fand auf den Bildschirmen statt – das gemeinsame Mittagsmenu war für alle Teilnehmer identisch und zeitgleich: Gemeinsamkeit in der erzwungenen Einsamkeit. Das GenussGläschen macht es möglich.

 

 

top